zurück zur Hauptseite

5Rhythmen Schweiz - Termine

in die Auferstehung stolpern-Workshop mit Andreas Tröndle

Beschreibung: Osterworkshop
Do 9. – Mo 13. April 2020
mit Live-Musik von Rainer Griefahn
auf der Schweibenalp ob Brienz (BE)

Wer wie ein Narr davon beseelt ist, echte Freude, Liebe und Wahrheit in seinem Leben zu verkörpern, lebt gefährlich und verletzlich. In einer Welt, für die Sicherheit und Anpassung wichtiger sind als Ehrlichkeit und Lebendigkeit, besteht eine grosse Gefahr, zu stolpern und zu scheitern. Jesus muss ein solcher Narr gewesen sein, als er sich aus reiner Liebe und Mitgefühl ans Kreuz schlagen liess. Er wusste, dass seine Liebe selbst in der scheinbar grössten menschlichen Niederlage – dem Tod- scheinen können.wird.
Als KriegerInnen des Lichts tanzen wir in diesem Osterworkshop bewusst mit unangenehmen Gefühlen und Dämonen, die uns begegnen, wenn wir scheitern, verwirrt sind oder unsere Pläne durch-kreuzt werden. Wenn wir uns nicht mehr mit dicken Ritterrüstungen um unser Herz absichern müssen, sondern es wagen, auch mitten im Stolpern den Schmerz zu fühlen, dann kann unser Licht umso kraftvoller und lebendiger leuchten. Scheitern kann wütend machen. Es kann uns zum Weinen bringen. Aber vielleicht können wir gerade darin am meisten über uns selbst lachen, weil wir dann am meisten spüren, dass wir wirklich leben und nicht lebendig tot sind.

Ring the bells, that still can ring
Forget your perfect offering
There is a crack in everything
That’s how the light gets in.
Leonard Cohen

Rainer Griefahn wird unseren Auferstehungstanz mit seiner herzvollen Live-Musik kraftvoll unterstützen.

Leitung
Andreas Tröndle

Mitbringen
Warme Bekleidung für ein nächtliches Feuerritual
Leichte Tanzkleidung
Wasserflasche

Beginn
Gründonnerstag, 09. April 2020,
 bis 18.00 Uhr einchecken.
18.00 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Tanzsession
Ende
Ostermontag, 13. April 2020, nach dem Mittagessen

Anmeldung zum Seminar
Bis 8. April 2020 mit dem Anmeldeformular.

KOSTEN FÜR DAS SEMINAR
(Exkl. Unterkunft und Verpflegung)
600.- SFR (Ermässigung für Nicht-/Geringverdienende siehe Anmeldebedingungen)

Zum Kursort
Die Magie der Schweibenalp mit ihrer Alleinlage auf 1100 m Höhe direkt über den Giessbachfällen umgeben von majestätischen Bergen entfaltet in diesen Frühlingstagen ihre ganze Fülle und Kraft.Schweibenalp, Seminarraum und Alphaus

Anmeldung der Unterkunft
KONTAKT
+41 (0)33 952 20 00
+41 (0)33 952 20 09
info@schweibenalp.ch
www.schweibenalp.ch

KOSTEN FÜR UNTERKUNFT UND VERPFLEGUNG
Für die gesamte Kursdauer (Vollpension):
CHF 612.– Einzelzimme
CHF 512.– Doppelzimmer
CHF 460.– Mehrbettzimmer
CHF 320.– Unterkunft im eigenen Zelt
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind direkt auf der Schweibenalp zu bezahlen.
Zimmerreservation: Die Seminarverwaltung auf der Schweibenalp vergibt entsprechende Zimmerwünsche in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Adresse
Zentrum der Einheit Schweibenalp,
Postfach,
3855 Brienz

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf der Schweibenalp stehen nur sehr begrenzt Parkmöglichkeiten zur Verfügung und im Winter sind Schneeketten nötig.

Mit öfftl. Verkehr
Zuganreise via Luzern oder Bern nach Brienz. Vom Bahnhof Brienz weiter mit dem Postauto «Axalp» bis zur Haltestelle «Bramisegg». Reiserouten und Fahrplan unter: sbb.ch. Von der Haltestelle Bramisegg holen wir dich gerne gratis ab. Zu Fuss ist es ein Weg von ca. 800m (ca. 15 min) durch den Wald.
Kosten für den Transfer direkt vom Bahnhof Brienz:
Abholung ab Bahnhof bis zu 4 Personen pro Fahrt CHF 35.-, 5-8 Personen pro Fahrt CHF 45.-.
Bitte Transfer frühzeitig vereinbaren.

Mit dem Auto
Autobahnausfahrt A8 Brienz / Giessbach / Axalp, dann Richtung Axalp den Berg hinauf bis zum Restaurant «Bramisegg». Rechts die Nebenstrasse etwa 800m durch den Wald fahren. An der Wegzweigung rechts bleiben.

Es ist auch möglich, das Fahrzeug in Brienz zu parken und mit dem Postbus oder unserem Abholdienst auf die Schweibenalp zu kommen.
Datum: Samstag, 4.Januar 2020
Art der Wiederholung: ,Inklusive des Datum(s)=9.4.2020 10.4.2020 11.4.2020 12.4.2020 13.4.2020
Kategorie: Bern*
Erstellt von: Andreas Tröndle
Aktualisiert: Samstag, 4.Januar 2020 16:31 CET
Anhänge: Keine